Kategorien
1994

Episode 29 „Lehithraóth
Ajéleth!“

Naive Graphik mit kindlichem Flugzeug nach Israel und Friedenstaube

Das Jahr 2023 geht heute zu Ende, das Jahr 5784 dauert noch bis zum 2. Oktober. Des neuen Jahres nach christlicher Zeitrechnung. Anno Domini 1995 brachte mich der jüdische Kalender ordentlich ins Trudeln.

Kategorien
1994

Episode 28, Teil 3 „Ajéleth laván“

Ein Weihnachtsengel namens Luzie
Kein Lookalike Contest. Luziechen ist schön genug. 😉

Alles schön der Reihe nach – lernte ich als Kind in Deutschland.
Alles schön zeitlich durcheinander – lernen Filmfans bei Quentin Tarantino.
Der Episode 28 abschließende dritte Teil orientiert sich eher am Splatter-freudigen Regisseur. Aber keine Sorge: Mein Schurke ist friedlich. Na ja, beinahe.

Kategorien
1994

Episode 28, Teil 2

Dieser Episodenteil ist dem Andenken von Sabine Katz gewidmet.

Bayerischer Krampus 1994 in Odessa – bei der Kostümprobe

Es war einmal… – unsere Lehrerin sagte uns, dass Märchen in Deutschland immer so anfangen.

Ich ging im Süden Odessas zur Schule, damals in den 90ern. In die Schule Nummer 25.

Kategorien
1994

Episode 28: St. Nikolaus

Fünf junge Leute 1994 vor dem Bayerischen Haus Odessa
Under cover: Ein heiliger Bischof, ein Engel, eine Kulturmanagerin und der Juristen-Tross.

… ist wieder ein Zweispänner. Und die Heldin der Trilogie, die israelische Sprachlehrerin und Kibbuz-Winzerin Ajeleth, kommt erst im zweiten Teil zum Zuge. Bevor wir uns in Episode 29 würdig von ihr verabschieden – müssen. Vielleicht ja nur bis nächstes Jahr in Jerusalem?

Kategorien
1994

Episode 27 Teil II

Ivrith-Bingo. Das Wort links oben kam im Diktat leider nicht vor. In der Episode spielt es eine wichtige Rolle. 🙂

Was bisher geschah… Im Bejt Ulpán, dem Jüdischen Kultur- und Bildungszentrum Odessa Mitte der 90er Jahre, hatte ich am Schwarzen Brett ein Kursangebot gesehen: Ivrith für Anfänger.

Kategorien
1994

Episode 27: Ajéleth ha moráh

Russisch-Jiddisches Wörterbuch und Ivrith-Lehrbuch
Russisch-Jiddisches Wörterbuch und Ivrith-Lehrbuch

Viele Jahre lang mussten sich meine Schüler:innen mit Ajeleth herumschlagen. So war – und ist – der Name eines Schulungssystems der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG in München. Wie dieses Onlinesystem zu seinem Namen kam, darum geht es in Episode 27 Ajéleth ha moráh.

Kategorien
1994 1995

Episode 26: Alles wird normal

Nicht käuflich. Der Podcaster 1994/95. 😉

То все будет нормально – „dann wird allit juut!“ würden meine Ur-Berliner wahrscheinlich sagen. 1995 war es in Odessa im Innenhof des Bejt Ulpán etwas anders gemeint.

Kategorien
1994 1995

Episode 25: Prolog

Migdal-Zentrum Odessa 2008 / vormals Еврейский культурный центр

Schluss mit pppp – Pianissimo Podcast-Pause. Zur Einführung eine kurze Erklärung, wie es zum Schweigen zwischen November-Mitte 2022 und Oktober-Ende 2023 kam.

Kategorien
2008

Episode 24: Konzert

Haustür von innen Ul. Puschkinskaya 2008
Wann öffnet sich die Tür? Ul. Puschkinskaja 2008

Proschtschú proschtschénija! Ich bitte um Entschuldigung – und zwar wegen der verspäteten Ausgabe! Aber das passiert jedem Künstler einmal. Anno 2008 sogar der Gruppe Bi2.

Kategorien
1995

Episode 23: Zwiebeln und das Ende der Welt

Wer hat hier gewonnen? – Der Podcaster und sein erbitterter Gegner, ein Zander.

Stolz war er, El Macho, stolz auf seinen Körper. Und auch sonst ein echter Mann, ganz nach Hauswirt Valerijs Herzen. Wie ich ihn brach, darum geht’s heute im Odessa-Podcast.